Vita




Geboren in Wien, studierte sie am RSAMD (heute Royal Conservatoire of Scotland), Glasgow Contempory Performance Practice und arbeitete vor, nach und während ihrer Ausbildung im In- und Ausland als Regieassistentin, Performerin und Produktionsbetreuerin für Companies, Festivals und Theater.
Mit ihrem eigenen Theaterverein, gegründet 2001, inszenierte sie u.a. Die Zofen von Jean Genet, Rozznjogd von Peter Turrini und Blau Baum Grün von Petra Maria Kraxner. Mit einigen ihrer Inszenierungen war sie auch beim Fringe Festival Edinburgh und Prag vertreten.
Sie arbeitete als Regieassistentin am Burgtheater sowie am Landestheater Niederösterreich.

2013 inszenierte sie die Uraufführung Die gesetzliche Verordnung zur Veredelung des Diesseits von Petra Maria Kraxner im Vestibül des Burgtheaters, 2014 für das Landestheater Niederösterreich Die Leiden des jungen Werther (Klassenzimmertheater / Fringe Festival Edinburgh) und 2015 die Uraufführung Wo verdammt ist Frau Wermes? von Claudia Tondl.
Im Dezember 2015 führt sie Dialog Regie bei My fair Lady im Badisches Staatstheater Karlsruhe und inszeniert Am Beispiel der Butter 2016 am Phönix Theater Linz. 
2018 arbeitete sie für den Dschungel Wien und inszenierte "Die Liebe ist eine Heckenschütze" von Lola Arias, sowie "Vatermord" (Premiere November 2018) im Rabenhof. 

Photo: Robin Weigelt


using allyou.net