Vatermord - Erwin Steinhauer und Matthias Franz Stein 

Rabenhof - Premiere 15.11.2018

Wirtschaftswunder versus Wirtschaftskrise, Babyboomer versus Pornostreamer – im Gemeindebau fliegen die Fetzen: Vater und Sohn erstmals gemeinsam auf der Bühne – Generationskonflikt vorprogrammiert!


Der aus der silbernen Kabarett-Ära der 70er-80er Jahre und aus Werbung, Funk und Fernsehen bekannte Erwin S. lebt in seiner Luxusvilla in Wien-Hietzing. Seine Zeit ist vorbei, er verbringt seine Tage vor dem Full-HD Plasma-TV, schaut seine alten Filme, isst und trinkt zu viel und hofft auf ein Ehrengrab der Stadt Wien.

Sein Sohn, Matthias Franz, Schauspieler am Josefstädter Theater hat naturgemäß ein Herz für alte Menschen und möchte seinem Erblasser noch einmal zu einem Comeback verhelfen. Er zieht nach 25 Jahren vorübergehend beim Vater ein, um gemeinsam an einem Abend zu schreiben.


Aber ist das, was früher lustig war, heute noch lustig?
Enterbt der Vater den Sohn? Entmündigt der Sohn den Vater?
Oder sollte zu guter Letzt alles doch noch schlecht ausgehen??Wirtschaftswunder versus Wirtschaftskrise, Babyboomer versus Pornostreamer – im Gemeindebau fliegen die Fetzen: Vater und Sohn erstmals gemeinsam auf der Bühne – Generationskonflikt vorprogrammiert!



Der aus der silbernen Kabarett-Ära der 70er-80er Jahre und aus Werbung, Funk und Fernsehen bekannte Erwin S. lebt in seiner Luxusvilla in Wien-Hietzing. Seine Zeit ist vorbei, er verbringt seine Tage vor dem Full-HD Plasma-TV, schaut seine alten Filme, isst und trinkt zu viel und hofft auf ein Ehrengrab der Stadt Wien.

Sein Sohn, Matthias Franz, Schauspieler am Josefstädter Theater hat naturgemäß ein Herz für alte Menschen und möchte seinem Erblasser noch einmal zu einem Comeback verhelfen. Er zieht nach 25 Jahren vorübergehend beim Vater ein, um gemeinsam an einem Abend zu schreiben.


Aber ist das, was früher lustig war, heute noch lustig?
Enterbt der Vater den Sohn? Entmündigt der Sohn den Vater?
Oder sollte zu guter Letzt alles doch noch schlecht ausgehen??Wirtschaftswunder versus Wirtschaftskrise, Babyboomer versus Pornostreamer – im Gemeindebau fliegen die Fetzen: Vater und Sohn erstmals gemeinsam auf der Bühne – Generationskonflikt vorprogrammiert!



Der aus der silbernen Kabarett-Ära der 70er-80er Jahre und aus Werbung, Funk und Fernsehen bekannte Erwin S. lebt in seiner Luxusvilla in Wien-Hietzing. Seine Zeit ist vorbei, er verbringt seine Tage vor dem Full-HD Plasma-TV, schaut seine alten Filme, isst und trinkt zu viel und hofft auf ein Ehrengrab der Stadt Wien.

Sein Sohn, Matthias Franz, Schauspieler am Josefstädter Theater hat naturgemäß ein Herz für alte Menschen und möchte seinem Erblasser noch einmal zu einem Comeback verhelfen. Er zieht nach 25 Jahren vorübergehend beim Vater ein, um gemeinsam an einem Abend zu schreiben.


Aber ist das, was früher lustig war, heute noch lustig?
Enterbt der Vater den Sohn? Entmündigt der Sohn den Vater?
Oder sollte zu guter Letzt alles doch noch schlecht ausgehen??

using allyou.net